m

GO

Grünes Ostfriesland - sieben Glanzlichter lassen Ostfriesland erstrahlen

Wer Ostfriesland kennen lernen möchte, der ist im Grünen Ostfriesland genau richtig. Die sieben Glanzlichter, die sich über die Halbinsel verteilen, zeigen all das, was Ostfriesland auszeichnet: Das zentrale Hinterland mit Aurich, die von der maritimen Wirtschaft geprägte Seehafenstadt Emden, traumhaft weitläufige Fehngebiete in Großefehn, das ursprüngliche Ostfriesland mit seinen alten Fischkutter-Häfen in Krummhörn-Greetsiel, das Wassersport- und Campingparadies in Südbrookmerland und das blumenreiche Ostfriesland in Wiesmoor. Auch die Ostfriesischen Inseln sind vertreten - die AG EMS zeigt, was Borkum vielfältiges zu bieten hat.

Mehr Informationen über die Orte dieser natürlichen und schönen Region erhalten Sie auf www.gruenes-ostfriesland.de

Borkum erleben - mit der AG EMS

Die weiße Flotte der AG Ems fährt ganzjährig zur Nordseeinsel Borkum. Inmitten des Weltnaturerbes Wattenmeer gelegen, bietet die Insel eine faszinierende Dünenlandschaft und 26 Kilometer feinsten Sandstrand. Am Besten erkundet man das Eiland per Drahtesel: Vom Inselbahnhof Richtung Aussichtsdüne am Südstrand, durch das Inselwäldchen „Greune Stee“ und den Woldedünen, den Deich entlang am Wattenmeer, über die Außenweide und Tüskendöör sowie die Waterdelle zurück in den quirligen Inselort. Hier gibt es einiges zu entdecken: Bummeln und Genießen an der Kurpromenade, Kunst und Kultur auf den Spuren der Walfänger, die Leuchttürme oder Wasser und Wellness im Gezeitenland.

Die Fähren fahren täglich ab Emden-Borkumkai. Mit einem Katamaran gibt es darüber hinaus Schnellverbindungen von März bis Oktober. Die Strecke vom Borkumer Hafen bis in den Ort, wird mit der historischen Inselbahn zurückgelegt und an vielen Tagen wird sogar Dampf gemacht.

Alle Informationen zur AG EMS erhalten Sie auf www.ag-ems.de

Seehafenstadt Emden: Willkommen bei Wasser, Kultur und Stadtleben

Traditionell und aufgeschlossen, unterhaltsam und sportlich, liebens- und lebenswert, natürlich und grün: Das ist die Seehafenstadt Emden.

Emden lädt Sie ein! Freunde von Kunst, Geschichte und Kultur kommen ebenso auf Ihre Kosten wie jene, die es mehr sportlich lieben. Urlaub mit der ganzen Familie oder allein: Jeder so wie er es mag.

Ein Besuch in der Kunsthalle, die Henri Nannen seiner Heimatstadt schenkte, ist ein „Muss“. Die Zeugen Emdens großer Vergangenheit sind im Ostfriesischen Landesmuseum im Rathaus zu bewundern. Oder wie wär’s mit einem Hauch Seefahrtsromantik, z.B. an Bord des Museumsfeuerschiffs „Deutsche Bucht“, des „Segelloggers AE7“, des Rettungskreuzers „Georg Breusing“ oder während einer Hafen- oder Grachtenrundfahrt. Emden macht’s möglich – auch die Begegnung mit Blödel-Star Otto Waalkes und seinen Ottifanten, die sich im „Otto Huus“, zu Hunderten tummeln.

Auch reizvolle maritime Events charakterisieren das Stadtleben. Beim kulinarischen Highlight „Emden a la carte“ kann man köstliche Spezialitäten unter freiem Sommerhimmel genießen. Neben dem Delft- und Hafenfest im Juli und der Emder Hafenmeile im August findet auch wieder der Emder Weihnachtsmarkt "Engelke Markt" im Advent statt.

Emden hat viele Seiten, die sich kennen zu lernen lohnen. Was für Sie die beste Seite ist, entscheiden Sie selbst.

Mehr Informationen über Emden finden Sie auf www.emden-touristik.de

Wallhecken und Kanäle im 5-Mühlen-Land Großefehn

Ein landschaftliches Juwel innerhalb Ostfrieslands, das ist die Gemeinde Großefehn. Sowohl zu Fuß, per Rad, als auch auf dem Pferderücken oder im Paddelboot kann man sie erkunden. Einzigartig sind die Wallhecken, die Wiesen und Felder umgeben. Es gibt kaum einen Rad-, Reit- oder Spazierweg durch Großefehn, der nicht an einer der fünf alten Windmühlen, an Kanälen und weißen Klappbrücken vorbeiführt. Idylle pur! Die Wasserwege und das Timmeler Meer kann man durchpaddeln  - oder sich bequem von der MS „Gretje“ durch’s  Fehntjer Tief schaukeln lassen.

Im Fehnmuseum „Eiland“ im malerischen Westgroßefehn erfährt man etwas über die Menschen vom Fehn. Dort gibt es zudem leckeren selbstgebackenen Kuchen und köstlichen Tee. Auch das „Ol Reef-Huus“ in Wrisse und der „Alte Dinge Hof“ in Timmel sind einen Besuch wert.

Großefehn finden Sie im Internet unter www.grossefehn.de

Krummhörn-Greetsiel - Urlaub wie im Bilderbuch

Das Fischerdorf Greetsiel an der Leybucht gilt als das Bilderbuch-Dorf Ostfrieslands. Vor historischer Häuserkulisse aus dem 17. Jahrhundert legen damals wie heute Krabbenfischer mit ihren Kuttern an. Zeitweilig liegen bis zu 25 Krabbenkutter im Hafen. Das Wahrzeichen des Ortes sind historische Zwillingsmühlen. Ein Spaziergang durch Greetsiel versetzt Besucher in vergangene Zeiten. Malerische Gassen und historische Giebelfassaden, dabei überall behagliche Teestuben und gemütliche Restaurants. Zudem laden kleine individuelle Geschäfte und Kunsthandwerkerläden zu einem Einkaufsbummel ein. Charakteristisch für die Krummhörn sind die 18 idyllischen Warfendörfer. Viele dieser Dörfer lagen ursprünglich direkt am Meer. Wohl nirgends ist Ostfriesland uriger und typischer als hier. Häuptlingsburgen, Leuchttürme, Gulfhöfe, Windmühlen und die Weite prägen das Landschaftsbild am Rande des Nationalparks Wattenmeer. 

Krummhörn-Greetsiel im Internet: www.greetsiel.de

Südbrookmerland – Das Große Meer

Die Gemeinde Südbrookmerland befindet sich inmitten des Städtedreiecks Emden, Aurich und Norden, im Herzen Ostfrieslands und ganz nah an der Nordsee. Die zentrale Lage bietet vielfältige Möglichkeiten für einen abwechslungsreichen und erholsamen Urlaub in Ostfriesland.

Der größte Binnensee Ostfrieslands ist das Große Meer mit seinen schilfgesäumten Ufern, ein Flachmoorsee von ca. 460 ha Wasserfläche und einer Tiefe von nur etwa einem Meter - ein herrliches Natur- und Wassersportparadies. Idyllische Ortschaften mit mächtigen alten Kirchen, liebevoll restaurierten Mühlen, eindrucksvollen Freilichtmuseen und modernen Einkaufszentren bieten für jeden Geschmack das Richtige. Überall erwarten Sie freundliche Gastgeber und gemütliche Ferienunterkünfte. Das angenehme Klima, die Ruhe und die herrlich frische Luft lassen Ihren Aufenthalt in Südbrookmerland zu einem gesunden und erholsamen Erlebnis werden.

Mehr Informationen unter www.grossesmeer.de

Luftkurort Wiesmoor- das "Blumenreich" Ostfrieslands

Jeweils von Mitte März bis Mitte Oktober öffnen sich die Pforten des "Blumenreichs". Im neu angelegten Gartenpark können die Gäste auf über fünf Hektar Fläche ausführliche Anregungen für die Gestaltung des eigenen Gartens einholen. Neben Rhododendren, japanischen Gärten, Azaleengärten, Rosengärten, Mediterranem Garten und vielen Themengärten mehr können Sie sich auch in einem Thai-Chi-Aktivbereich sportlich betätigen. In der dazugehörigen Blumenhalle werden auf 1.500 m2 über 10.000 Topfpflanzen präsentiert. Hier steht auch die einzige fest installierte Wasserorgel Ostfrieslands. Für das leibliche Wohl sorgt die Blumenhallen - Gastronomie. Kostenlose Parkplätze stehen für PKW und Busse in ausreichender Menge zur Verfügung. Hunde sind im "Blumenreich" ebenfalls willkommen.

Das "Blumenreich" erreichen Sie unter www.wiesmoor.de